Rechte Newsspalte

Hier Herunterladen: Aktueller Gemeindebrief            Seniorenprogramm



Bevorstehende Termine

Bibelgespräch : "Die Macht der Träume" (Gen. 41)
mit Pfr. Dr. Knobloch

München: Epiphanias-Gemeindehaus
Gruppe für 10 bis 13 Jährige
München: Epiphanias-Gemeindehaus
Seniorennachmittag : Über die Kulturgeschichte des Brots, eines unserer elementarsten Lebensmittel, Ref. Fr. Rohfleisch Seniorenbeauftragte Frauke Uhlenhaut
München: Epiphanias-Gemeindehaus
Probe Kinderspielgruppe und Kinderchor : für Familiengottesdienst am Gemeindefest Team Familiengottesdienst
München: Epiphanias-Gemeindehaus
Gottesdienst : mit Pfarrer Dr. Knobloch zur WM mit anschließendem Public Viewing
München: Epiphaniaskirche
Weitere Termine hier!
Diese Seite drucken

Die Ergebnisse der Kirchenvorstandswahl vom 21.Oktober 2012

Portrait Dieffenbach, Kandidat Kirchenvorstandswahl

Gewählt wurden - in alphabetischer Reihenfolge-

Alexander Dieffenbach, 20, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, led.


 


 

 

Portrait Gutjahr, Kandidat Kirchenvorstandswahl

Manuel Gutjahr, 26, Studienreferendar (Realschule), led.


 

 

 

 

 

 


 

 

 Portrait Keller, Kandidatin Kirchenvorstandswahl

Tanja Keller, 46, Richterin am Arbeitsgericht, verh., 2 Töchter (17 und 15)

 

 

 

 

 

Portrait Key, Kandidatin Kirchenvorstandswahl

Annemie Key, 51, Musikpädagogin, verh., 2 erwachsene Töchter, im Kirchen­vorstand seit 2006, Mitglied im Chor seit 2010


 

 

 

 

 

 


 

Portrait Leubner, Kandidat Kirchenvorstandswahl

Ulrich Leubner, 54, Lehrer an der Berufsoberschule Wirtschaft, verh., 4 Kinder (fast alle schon volljährig)

 

 

 

 

Portrait Parche, Kandidat Kirchenvorstandswahl

 

Dr. Ulrich Parche, 50, promovierter Jurist und Rechtsanwalt, angestellt bei in einer Bank, verh., 4 Kinder

 

 

 

 

 

Portrait Rose, Kandidatin Kirchenvorstandswahl

Dorothea Rose, 58, Übersetzerin, verh., 2 Töchter, 2 Enkeltöchter

 

 

 

 

 

Portrait Sonnekalb, Kandidatin Kirchenvorstandswahl

Dr. Barbara Sonnekalb, 49, Allgemeinärztin in einer hausärztlichen Praxis, verh., 4 Kinder (28, 22, 8 und 5) und einen Enkel (1)

 

 

 

 

 

Der Kirchenvorstand wird - voraussichtlich in der konstituierenden Sitzung vom 04.12.2012 - zwei weitere Mitglieder berufen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 357 Personen, davon 223 Briefwahl. Bei der  Briefwahl gab es leider 57 nicht zu zählende Stimmzettel, da sie ohne  irgendeinen Hinweis auf den Absender eingingen und somit nicht überprüfbar  ist, ob die Person wahlberechtigt war. Bleiben 299 gültige Stimmen, weil  auch ein Urnenwahlschein ungültig war. Bei einer Wahlberechtigtenzahl von  2500 ergibt sich grob, dass 14% der Walberechtigten an der Wahl teilgenommen  haben.

Vielen Dank allen, die ihr Wahlrecht wahrgenommen haben!